Baga Nagaan dhuftan !    Herzlich willkommen!
Neuer Text
 www.0romia.de

Abdurahman Mustafa Gobe
Odeeffannoo waa´ee Seenaa ,Adaa, Afaan , Jruu fi jireenya   Ummata Oromoo 

hier entsteht eine Informationsplattform für Menschen aus Oromia im Exil. Sie können hier über Ihr Leben und Kultur erzählen. 

Wir fordern Gerechtigkeit und Menschenrechte für alle Oromo !

 Leider ist es für viele Oromo sehr schwierig über Ihr leben zu berichten, da sich die Familien in der Heimat dafür in Gefahr begeben. Es kann für diese ernsthafte Konsequenzen haben!

Herzlich Willkommen !Baga Nagann dhuftan!

Einladung / Affeerraa

Äthiopien Kultur und Flucht
Wer sind die Oromo ?
Waan Oromoo tanne qofaafi ?

22.11.2017 um 19.00 Uhr
Cafe Buch Oase
Germaniastr. 14, Kassel
Wann: 22.11.2017 um 19.00 Uhr

Vortrag über:
 Kultur von Oromo / Aadaa Oromiyaa
 Fluchtgründe / Sababa baqatummaaf ummata Oromoo saaxilan irratti ibsa gabaabaa
 Lebensgeschichten von Betroffenen / Haala jiruuf jireenya Saba Oromoo
 Situation in Deutschland / Akkaataa Waliin jireenya  
 Petition 73343 an die Bundesregierung                                                                                                                                    
Es laden herzlich ein:
Adurahman Mustafa Gobe
Husen Gariballah
Salahadin Tahir
Oromo Community
Demonstration am 29.08.2017 in Kassel
Bei der Demonstration in Kassel waren ca. 150 Menschen. Oromos aus ganz Deutschland hatten sich versammelt um für Ihre Menschenrechte zu demonstrieren. Es wurden Reden von Anmesty International, der Gesellschaft für bedrohte Völker und Menschenrechstaktivisten gehalten. 

Es wurde eine Petition vorgelesen, die beim Deutschen Bundestag eingereicht wird. 

Zu lesen unter Beellama/Termine!

Vielen Dank für alle Unterstüzung!
Das Bündnis um die äthiopische Regierungspartei Ethiopian People's Revolutionary Democratic Front (EPRFD) hat bei den Parlamentswahlen Ende Mai 2015 100 Prozent geholt. Sie stellen künftig also alle 547 Abgeordneten. Es gibt faktisch keine Opposition!
 
http://www.dw.com/de/100-prozent-regierung-in-%C3%A4thiopien/a-18535350

Bericht von Menschenrechtler gegen Abschiebungen von Oromo von 26.05.2017 HNA Zeitung 

Jawar Mohammed April 2017 in Nürnberg/Fürth

Interview mit dem ZDF

Exilpolitiker in USA

Tokkumma Barrattoota Oromoo Biyyaa Jarmanii (TBOJ) 
Union of Students in Germany (UOSG)
Vereinigung Oromos in Deutschland

Link


Auszug aus EU-Resolution B8 0376/2017 vom 16.05.2017
in der Erwägung, dass der Sonderbeauftragte der Europäischen Union für Menschenrechte im April 2017 Äthiopien besuchte und damit den sektoriellen Dialog über Menschenrechte und Regierungsführung im Rahmen des strategischen Engagements EU-Äthiopien einführte.
1. äußert tiefe Besorgnis über die Festnahme von Dr. Merara Gudina am 30. November 2016; Fordert seine sofortige Freilassung auf Kaution und dass die politisch motivierten Anklagen gegen ihn zurückgezogen werden müssen;
2. betont, dass für einen Oppositionsdialog, der als glaubwürdig angesehen werden soll, ältere Oppositionspolitiker wie Dr. Merara Gudina, die angeblich mit Verbrechen gegen die Verfassung belegt worden ist, aus dem Gefängnis entlassen und alle Anklagen fallen gelassen werden sollten;
3. ist der festen Überzeugung, dass friedlicher Protest Teil eines demokratischen Prozesses ist und dass übermäßige Kraft in Reaktion auf alle Fälle vermieden werden sollte; Fordert die äthiopischen Behörden auf, die mit dem Notstand verbundenen
4. (……….)
5. (……….) 
6. betont, dass freie und unabhängige Medien für eine informierte, aktive und engagierte Bevölkerung von wesentlicher Bedeutung sind; Fordert die äthiopischen Behörden auf, die Rechte der lokalen Zivilgesellschaft und der Medien zu gewährleisten; Fordert die Kommission und die Mitgliedstaaten auf, durch die Zusammenarbeit Instrumente die Entwicklung des freien Medienrundfunks in Äthiopien zu unterstützen;
7. fordert die äthiopischen Behörden auf, jede ethnische oder religiöse Diskriminierung zu verhindern und für einen friedlichen und konstruktiven Dialog zwischen allen Gemeinschaften zu sorgen und zu handeln;
8. fordern die äthiopische Regierung auf, alle willkürlichen Inhaftierten unverzüglich und bedingungslos zu entlassen und ihre Verpflichtungen in Bezug auf die Menschenrechte und die Rechtsstaatlichkeit zu erfüllen;


www.oromia.de

Link zu einer Entschließung des Europäsichen Parlament zu der Lage von wichtigen Oppositonspolitkerern 
Dr. Merera, Getachew Shiferaw (Chefredakteur von Negere Ethiopia ), der Internetaktivist Yonathan Teressa und Fikadu Mirkana (Oromia Radio and TV) willkürlich verhaftet, jedoch bis heute nicht unter Anklage gestellt wurden
Weiterlesen

Share by: